Matchday 14: SVS/M – TSV Mönchsdeggingen 4:0 (3:0)

 

Pure Dominanz schlägt Harmlosigkeit

 

Stockinger-Elf mit viertem Sieg in Folge gegen einen schwachen Gegner aus Mönchsdeggingen – Reserve siegt 3:1

 

Einen satten 4:0-Erfolg konnte die Erste am Kirchweihwochenende einfahren. Nach dem Motto „Never change a winning team“ hat Steffen Stockinger seine Elf nicht verändert und konnte auf eine starke Bank zurückgreifen (Mädler, Tengler, Kienberger) Auf seifigem Geläuf und grenzwertigen Bedingungen begann die Partie dominant mit schwarz-gelbem Kombinationsfußball. Die erste Chance ereignete sich Matthias Tengler, der aber kläglich vergab (20.) Philipp Eber machte es fünf Minuten später besser: Benedikt Deubler tankte sich an der Grundlinie durch und passte punktgenau auf Eber zurück, der den Ball souverän über die Linie schoss. Die schwachen Gäste hatten nichts entgegenzusetzen und der SVS/M stürmte weiter an. In der 35.Minute hatte Mittelfeld-Motor Bernd Michel eine Super-Kopfballchance, scheiterte aber am besten Gästespieler Benjamin Ilg. Die Chancen kamen nun im Minutentakt: Fabian Kusche lief sich schön frei und belohnte sich nicht mit dem Tor, sondern schob vorbei. (37.) Kurz darauf das 2:0: Benedikt Deubler nutzte einen Fehlpass in der Gästeabwehr und schloss gekonnt zum Ausbau der Führung ab. (43.) Ganz stark! Der bis dato glücklose Matthias Tengler jagte anschließend freistehend aus Elfmetern den Ball in den Winkel und sorgte somit schon für die Vorentscheidung. (45.) Dann war Pause, eine sehr überzeugende Vorstellung für die aus der Schlachtschüssel gefüllten Zuschauerbäuche.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel. Ein paar zaghafte Versuche der Gäste wurden vom Zerstörer Andreas Schwarzländer zunichte gemacht. Danach ganz großes Kino: Benedikt Deubler tankte sich im Strafraum durch und schloss sehenswert ab: Ilg parierte aber stark zur Ecke. (50.) Fünf Minuten später wurde Kusche vom starken Kapitän Robert Dippner freigespielt, traf aber nur das Außennetz. Weiter war Einbahnstraßen-Fußball angesagt und so war es eine Frage der Zeit, bis es wieder klingelte. Fabian Kusche wurde im Strafraum gelegt: Torwart Patrick Macho trat an und wuchtete den Ball perfekt unter die Latte. (62.) Das Spiel verflachte danach etwas und die Heimelf wurde nachlässig. In der 82.Minute hatte Jackwerth die Chance zum Ehrentreffer, scheiterte aber an Macho.  In den Schlussminuten hatte Thomas Mädler noch die Chance auf 5:0 zu erhöhen, doch wieder war Ilg zur Stelle. Auch Philipp Eber scheiterte am Gästekeeper und somit blieb es beim 4:0.

Insgesamt ein überragender Auftritt des SVS/M gegen allerdings auch schwache Gäste. Die Heimelf war von Beginn an dominant und drückte dem Spiel den Stempel auf. Herauszuheben waren die starken Robert Dippner und Phillip Eber, die sehr agil unterwegs waren und gelungene Aktionen hatten. Das schreit nach mehr! Nun folgen zwei Auswärtsspiele in Pfäfflingen und Nördlingen…

 

Aufstellung: Macho - Uhl (65. Tengler), Schwarzländer, Eber D.,  Regele - Tengler M. (65. Kienberger), Michel, Dippner, Eber Ph., Kusche (70. Mädler) - Deubler

 

Tore: 1:0 Philipp Eber (20.), 2:0 Benedikt Deubler (43.), 3:0 Matthias Tengler (45.), 4:0 Patrick Macho (FE, 62.)