Matchday 24: SpVgg Löpsingen - SVS/M 2:4 (1:3), 07.06.2014, 15:30 Uhr

 

Gelungener Saisonschlussakt mit Meistersause

 

Erste des SVSM überzeugt auf ganzer Linie - Meisterwagen macht das Ries unsicher

 

Der SVSM machte auf eine gute Saison den Deckel drauf und besiegt die SpVgg Löpsingen mit 2:4. Mit einer der besten Saisonleistungen überzeugten die Mannen von Steffen Stockinger auf ganzer Linie. Der Coach stellte im Vorfeld mehrfach um: Im Tor begann Marc Zellinger für Patrick Macho, der auf der Bank platz nahm. Mario Hertle ersetzte Stefan Kienberger, Andreas Dippner spielte für Johannes Regele auf der Rechtsverteidigerposition. 

Das Spiel begann furios: Der SVSM spielte voll auf Angriff und setzte die Heimelf von Anfang an unter Druck. Die erste Chance aber hatte Löpsingen in der 5.Minute durch Steffen Brenner. Dann aber folgte die Show des Daniel Eber: Aus 25 Metern nahm er sich ein Herz und traf perfekt unter die Latte. (12.) Kurz darauf hatte Maxi Gerstberger die Chance zum Ausgleich, zielte aber drüber. (16.) In der 22.Minute passierte aber dann durch einen Stellungsfehler in der SVSM-Abwehr das 1:1 durch Steffen Brenner, der den Ball schön über den Torwart hinweg vollendete. Dem Spiel des SVSM tat dies aber keinen Abbruch und so war es eine Frage der Zeit bis zur nächsten Führung: Nach schöner Kombination über Matthias Tengler und Benedikt Deubler war es erneut Daniel Eber, der diesen Spielzug vollendete und zum 1:2 einschob. (28.) Fünf Minuten später machte Eber den Dreierpack voll, als er diesmal mit links aus 20m den Ball im Winkel versenkte. (33.) Der SVSM überzeugte vor allem spielerisch und trotzte den tropischen Temperaturen. Nach dem Wechsel häuften sich die Fehler auf beiden Seiten und Löpsingen kam zu zwei Chancen zum Anschluss, doch Kleebauer und Gerstberger vergaben. (50. und 52.) Nach einer Stunde aber passierte es doch: Wieder eine Lücke in der Gästeabwehr, die Maxi Gerstberger eiskalt bestrafte und zum 2:3 verkürzte. (60.) Auf einmal war wieder Spannung in der Partie, die die Gäste zu dominieren schienen. Stockinger reagierte und brachte Kusche und Macho. Die Kräfte schwanden auf beiden Seiten, doch der SVSM konnte weitere Chancen herausspielen: Benedikt Deubler wurde von Matthias Tengler schön freigespielt, doch der Torjäger vergab diese Riesenchance. (61.) In der 80. Minute war es wieder Deubler, der sich auf der rechten Seite durchsetzte und nach innen flankte. Den Ball köpfte Macho aber an die Latte, den Abpraller dann schoss Christian Renner auf den auf der Linie stehenden Verteidiger, der den Ball mit der Hand abwehrte. Schiedsrichter Matthias Ernst ließ dies aber ungeahndet, ebenso ein elfmeterwürdiges Foul an Benedikt Deubler. (85.) In der dritte Minute der Nachspielzeit gab es nochmal Eckball für den SVSM: Matthias Tengler trat an und flankte den Ball an den Fünfmeterraum, wo Macho stand und die Kugel per Fluggkopfball mit dem Schlusspfiff im Tor versenkte. (90. + 3)

Die vielen mitgereisten Fans sahen einen gut aufspielenden SVSM mit viel Kampf und spielerischen Ideen, trotz der tropischen Hitze. Daher gewannen die Gäste beim Abschiedsspiel von Heimtrainer Hirschbeck verdient und krönten damit eine gute Saison. 

Am Pfingstmontag machte der SVSM das "Double" perfekt und gewann das traditionelle Kleinfeldturnier in Laub. Spieler des Turniers war Stefan Kienberger. Auch die F-Jugend des SVSM gewann sein Turnier in Laub.

 

Tore: 0:1 Daniel Eber (12.) , 1:1 Steffen Brenner (22.), 1:2 und 1:3 Daniel Eber (28. und 33.) 2:3 Maxi Gerstberger (60.) 2:4 Patrick Macho (90. + 3)

 

Aufstellung: Zellinger - Hertle M. (61. Kusche), Schwarzländer, Mädler, Dippner A. - Dippner R., Tengler M., Eber D., Schneller (61. Macho), Uhl (28. Renner) - Deubler