Matchday 4: SV Megesheim - SVSM 2:2 (1:2) , 05.09.14, 18 Uhr

Wieder kein Sieg

 

Die Erste steht nach großem Kampf am Ende mit einem Punkt da - glücklicher Punkt für Megesheim

 

06.09.14 (pm) - Ein Fußballspiel dauert 90 Minuten... mindestens! Diese Erfahrung musste der SVSM auch gestern wieder machen. Stockinger schickte die gleiche Elf der vergangenen Wochen ins Rennen, bis auf Thomas Mädler: Der Abwehrmann kehrte nach überstandener Muskelverletzung und nach nur einem Training wieder in die Startelf zurück. Mario Hertle rückte dafür auf die Rechtsverteidiger-Position.

 

Das Spiel begann sehr druckvoll seitens der Heimelf: Der SVSM verschlief die ersten 30 Minuten völlig und musste zahlreiche Angriffe der Megesheimer hinnehmen: Erste Chance konnten noch verhindert werden, ehe Rigo Reinhardt nach 19 Minuten zur Führung einschoss. Der SVSM agierte danach weiter verhalten und unkonzentiert, vor allem in der Defensive. Thomas Mädler ist sein Fitnessrückstand deutlich anzumerken und konnte Schwamm nur mit einem Foul im Strafraum stoppen. Den fälligen Elfer aber konnte Patrick Macho parieren. (30.) Kurz darauf fasste sich Lukas Deubler aus 30 Metern ein Herz und versenkte die Kugel per Distanzschuss im langen Eck. (35.) Für den Neuling im Team war es logische Folge aus seiner immer ehrgeizigen Art und Trainingsleistung.  Fünf Minuten später schoss Julian Hertle einen Gästespieler im Strafraum an die Hand. Macho trat zum Strafstoß an un ließ dem Heimkeeper nicht den Hauch einer Chance. (40.)  

 

Nach dem Wechsel verflachte die Partie völlig und mit Fußball auf hohem Niveau hatte das wenig zu tun. Beide Teams verloren sich in langen Bällen und Befreiungsschlägen. Megesheim versuchte ständig den Ausgleich zu schaffen, doch die Gästeabwehr stand bombenfest: Mädler und Schwarzländer machten eine gute Partie und hielten den Laden dicht. Letzterer hatte noch die beste von zahlreichen Konterchancen, doch sein Kopfball landete in den Armen des Heimtorwarts. (75.) Kurz darauf ein hartes aber faires Tackling von Thomas Mädler im Strafraum, der Elfmeterpfiff blieb zurecht aus. Der SVSM schien die Partie nach Hause zu bringen, bis die letzte Aktion der Partie wieder die alte Seuche hervorrief: Josef Trollmann schoss dan Ball nach langem Durcheinander aus kurzer Distanz über die Linie zum sehr schmeichelhaften 2:2-Endstand. (90- +1)

 

Insgesamt aber ein kämpferischer, spielerisch aber nur teilweise überzeugender Auftritt des SVSM, dem die verkorkste Vorbereitung und das überfüllte Lazarett zu schaffen macht. Megesheim gehörte die erste halbe Stunde, die die Gäste verschliefen, ebenso die Schlussminute war zum vergessen. Am Ende war das Unentschieden gerecht, denn von der Leistung her hatte keiner einen Sieg verdient. 

 

Aufstellung: Macho - Dippner A. - Schwarzländer - Mädler - Hertle M. - Deubler L., Tengler N. (85. Stockinger F.), Hertle J., Kusche - Regele, Kienberger

 

Tore: 0:1 Rigo Reinhardt (19.). 1:1 Lukas Deubler (35.), 1:2 Patrick Macho (40.) 2:2 Josef Trollmann (90.) 

 

 

 

 

 

Reserve mit 3:8-Klatsche in Megesheim


04.09.14 (pm) - Unsere zweite Mannschaft hat ihr Nachholspiel mehr als deutlich mit 3:8 in Megesheim verloren. Die Tore für den SVSM erzielten Alexander Rupp (2) und Marc Zellinger.