Matchday 10: SVSM – SG Alerheim 1:1 (0:1), 12.10.2014

 

Steigerung bringt einen Punkt

SVSM verbessert sich im zweiten Abschnitt und kann einen Punkt holen – Reserve mit Last-Minute-Sieg

 

13.10.14 – Die erste Mannschaft des SVSM konnte dank einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang noch einen Punkt gegen die SG Alerheim holen. Lukas Deubler kam nach seiner Sperre zurück ins Team, auch Robert Dippner war wieder im Kader, saß zunächst aber nur auf der Bank.

Das Spiel begann mit einer Sturmoffensive der Gäste, welche dann auch früh in Führung gingen: Schmidt setzte sich gegen mehrere Spieler durch und schoss aufs Tor, doch sein Schuss wurde noch von Mario Hertle unhaltbar ins Tor abgefälscht. (3.) Die Hausherren kamen noch mehr in die Bredouille, denn Alerheim übte weiter Druck aus und kam zu zahlreichen Chancen. Schmidts Pfostenschuss war noch eine der besseren Chancen (8.) Gegenüber hatte Andreas Schwarzländer zwei Mal die Chance, scheiterte aber mit einem Kopfball (5.) und einem Freistoß jeweils knapp. (15.)  Nichtsdestotrotz konnte man beim SVSM froh sein, aufgrund dieser unterirdischen ersten Hälfte nicht schon höher zurückzuliegen.

Nach der Pause kam der SVSM besser in Fahrt und erarbeitete sich langsam Chancen: der emsige Benedikt Deubler hatte eine Schusschance, scheiterte aber am Gästekeeper. (58.) Die daraus resultierende Ecke verwertete Thomas Mädler mit einem wuchtigen Kopfball zum 1:1-Ausgleich. Kurz darauf wurde es sehr turbulent, denn die Gäste witterten nochmals Morgenluft und Bauer traf dabei nur den Pfosten. (65.)  Die größte Chance zum Sieg für den SVSM aber hatte Robert Dippner auf dem Fuß, als er freistehend aus 11 Metern vergab. (75.) Am Ende ging es im Strafraum des SVSM noch chaotisch zu, doch Macho und Schwarzländer verhinderten mehrmals den Rückstand und retteten das am Ende gerechte Remis. 

 

Tore: 0:1 Simon Schmidt (2.), 1:1 Thomas Mädler (60.)