Matchday 13: FC Pfäfflingen/Dürrenzimmern - SVSM 1:1 (1:0), 02.11.14, 14:30 Uhr


Neuntes Remis


SVSM beendet Hinrunde mit weiterem Unentschieden – Reserve gewinnt


03.11.14 – In Pfäfflingen gab es wieder nicht den erhofften Sieg für den SVSM. Durch die Ausfälle von Johannes Regele und Benedikt Deubler spielte Thomas Mädler in der Sturmspitze, der später aber wieder in die Innenverteidigung zurückbeordert wurde.

Der SVSM startete schwungvoll in die Partie und hatte die erste gute Gelegenheit durch Lukas Deubler, der im letzten Moment noch geblockt wurde. (1.) Kurz darauf eine Unachtsamkeit beim Stellen der Abseitsfalle: Heimspieler Rapita nutzte das aus und verwertete den Pass von Gruber zur 1:0-Führung. (7.) Das Spiel wurde nun härter und es kam zu einigen intensiven Zweikämpfen. Vor allem Andreas Schwarzländer bekam das zu spüren. Der SVSM konnte sich in dieser Phase der Partie nur mit Fouls 20 Meter vor dem Tor helfen, was immer gefährlich wurde. Denn mit Jörg Gruber hatte die Heimelf einen Spezialisten. In der 15.Minute aber flog sein Freistoß knapp drüber. Jener Gruber hatte noch vor dem Wechsel noch einmal die Chance, sein Flachschuss aber war leichte Beute für SVSM-Keeper Patrick Macho. (35.) Der SVSM kam in der 1.Halbzeit sehr agil aus den Startlöchern. Doch dieser Zustand verpuffte mit dem Rückstand völlig und es kamen keine vernünftigen Angriffe mehr zustande.

Nach der Pause erhöhte der SVSM den Druck und drängte auf den Ausgleich. Nennenswerte Chancen gab es dennoch kaum, bis zur 62.Minute: Nach Flanke von Stefan Kienberger köpfte Micha Schmidt nur knapp übers Tor. Der SVSM drückte weiter und kam fünf Minuten Später zum verdienten Ausgleich: Robert Dippner zirkelte einen Freistoß aus dem Halbfeld punktgenau auf Thomas Mädler, der die Kugel mit einem wuchtigen Kopfball versenkte. (68.) Das Spiel plätscherte danach vor sich hin, kein Team zeigte ausreichend Initiative, um die Partie für sich zu entscheiden. Gruber hatte noch die beste Gelegenheit, scheiterte mit einem Schuss aus 16 Metern wieder am Gästekeeper. (82.)

So blieb es am Ende beim verdienten 1:1-Unentschieden. Der SVSM schafft es nicht, die Ausfälle zu kompensieren und tritt nach wie vor auf der Stelle. Die Bilanz nach der Hinrunde ist eher ernüchternd: Zwei Siege, Neun (!) Unentschieden und Zwei Niederlagen ergeben einen mit 15 Punkten erzielten 6.Platz. Mit 14 erzielten Treffern zählt die Offensive des SVSM nach wie vor zu den schwächsten der Liga, was das Hauptproblem derzeit sein dürfte. 17 Gegentore sprechen immerhin für eine solide Defensive.

 

Tore: 0:1 Rapita (7.), 1:1 Mädler (68.)